Deshalb möchte ich auf den Bereich der Zahnbehandlung ein ganz  besonderes Augenmerk  richten.

Als praktizierender Zahnarzt komme ich tagtäglich mit Patienten in Berührung, die dem Besuch in meiner Praxis mit Unbehagen, Angst oder sogar Panik gegenüber stehen. Viele meiner Patienten waren, bevor sie zu mir kamen, jahrelang aus Angst nicht in Behandlung. Häufig resultieren diese Ängste aus vorherigen Erfahrungen. Bei dem Einen ist es die Angst vor Spritzen, beim Nächsten wecken die Geräusche unangenehme Erinnerungen und dem Dritten drehen die Gerüche den Magen um.
Ganz gleich welche Ursache hinter dieser Angst steckt, seien Sie sicher, sehr vielen anderen Menschen geht es genauso. Das muss nicht sein! 

Stellen Sie sich vor, Sie sind völlig entspannt. Der Behandlungsstuhl wird zum Liegestuhl, die Arbeitsleuchte zur Sonne, die Motorengeräusche zum leichten Wellenrauschen. Sie vergessen Raum und Zeit.
So eine Behandlung ist möglich. In einer ersten Sitzung gehe ich auf Ihre individuellen Ängste und Wünsche ein. In Zusammenarbeit mit Ihrem Unterbewusstsein werden Lösungen gefunden. Diese Lösungen werden dann im Behandlungsstuhl „im Leerlauf“ getestet.
Häufig können bereits in der 2. Sitzung die neuen Verhaltensweisen in der Behandlung umgesetzt werden.

Schieben Sie Ihren Zahnarztbesuch nicht auf. Unbehandelte Zähne können viele andere Krankheiten verursachen.

Wann möchten Sie es ausprobieren? Rufen Sie mich an. Und machen Sie mich bereits bei diesem Erstkontakt auf Ihre Angst aufmerksam. Ich helfe ihnen.