Sie spüren wie ihr Atem fließt .... in diesem Auf- und Ab…. wie sanfte Wellen, die kommen und gehen…. wie leichte Wellen an einem schönen, warmen Strand, ganz sanft Auf und Ab….

Und bevor Sie jetzt ganz hochsteigen oder tief abtauchen …. habe ich eine Bitte…. folgen Sie nur dann meinen Worten, wenn Sie wirklich Lust dazu haben… nehmen Sie nur das mit, was Ihnen gefällt…., womit Sie sich so richtig wohl fühlen können.…es Ihnen richtig gut geht…. und den Rest den können Sie einfach fallen lassen ….                          

Sind Sie neugierig geworden? Möchten Sie wissen wie Ihre Reise weitergeht? Welche Anwendungsmöglichkeiten es für die verschiedenen Hypnosetherapien gibt?
Dann folgen Sie meinen Worten noch eine Weile:

Erste Erwähnungen von Hypnose findet man in alten Schriften aus 4000 vor Christus. Seitdem haben sich die Techniken weiter entwickelt, von der klassischen Art hin zu modernen Methoden z.B. nach Erickson. Wurde früher befohlen in Trance zu gehen, so haben Sie heute die Wahl, wann und wie Sie in Trance gehen möchten. Selbstbestimmung steht im Vordergrund, denn jede Hypnose ist eine Selbsthypnose.

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem Sie Ihre Aufmerksamkeit nach innen richten. Dadurch kann der Therapeut mit Ihrem tiefsten Ich (Unterbewusstsein) direkt Kontakt aufnehmen. Mittels verschiedener hypnotherapeutischer Methoden und positiver Suggestionen lassen sich so dauerhafte Veränderungen herbeiführen.

Es gibt mannigfaltige Anwendungsmöglichkeiten in allen Bereichen des täglichen Lebens.
So können damit z. B. Prüfungsängste wirksam bekämpft werden und Wunden schneller heilen. Sportler können über sich hinauswachsen und Selbstvertrauen kann aufgebaut werden, um nur einige der vielen Möglichkeiten zu nennen.
Wichtig dabei, ist sich klarzumachen, dass Hypnose Hilfe zur Selbsthilfe ist.
Wie ein Kind laufen lernt, reicht Ihnen Ihr Therapeut die Hand. Ich würde mich freuen Sie ein Stück Ihres Weges begleiten zu dürfen.

Raucherentwöhnung Gewichtsreduktion Stressbewältigung
     
Rauchen schadet der Gesundheit. An den Folgen des Rauchens sterben im Jahr mehr Menschen auf der Welt als an Verkehrsunfällen, Feuer, Alkohol, AIDS, Mord und Selbstmord zusammen. Ungefähr 30 Menschen wird täglich ein Raucherbein entfernt. Ein Kleinkind kann an einer einzigen Zigarette sterben. In einer Studie der Berliner Charité wurde festgestellt, dass Kinder mit einem Geburtsgewicht über 4000 g ein doppelt so hohes Risiko haben später dick zu werden wie normalgewichtige Babys. Ein Burnout verursacht im Schnitt 30,4 Krankheitstage (Untersuchung der WHO). Jeder 5. Arbeitnehmer leidet unter  gesundheitlichen Folgen von Stress. Rund 40 000 Arbeitskräfte fehlten 2010 über das ganze Jahr im Büro (Quelle:MILD) oder an der Werkbank, aber auch in der Familie.
...weiter ...weiter ...weiter

 

Ängste besiegen Schmerztherapie Zahnbehandlung
     
Kennen Sie das: schweißnasse Hände, Übelkeit, Zittern, Herzklopfen, Kopfschmerzen, flache Atmung, ein lähmendes Gefühl? Dann leiden Sie vielleicht unter einer Angststörung. Warum können bereits Gedanken diese Symptome auslösen? Und wie verhindere ich, dass die Angst überhandnimmt? Sie leiden an chronischen Schmerzen und können nicht ohne Medikamente leben. Sie haben Schmerzen für die es keine Erklärung gibt? Dann sind Sie hier richtig. Schmerzen sind Alarmsignale des Körpers. Sie weisen auf einen Fehler im System hin. Manche sind leicht zu beheben. Für Andere gibt es keine organischen Ursachen. Schöne, gesunde Zähne machen stark, frei, jung und sympathisch. Mangelnde Mundhygiene bewirkt das Gegenteil. Karies, Zahnfleischentzündungen, Zahnverlust, Keimbesiedelung der Herzklappen, Herzinfarkt und Schlaganfall sind nur einige Erkrankungen, die sich entwickeln können.
...weiter ...weiter ...weiter